LUB

Steuerberatungsgesellschaft mbH

Inhalt LUB-Mandantenbrief
Nr. 03 2015 - März 2015
             
1. Fristen und Termine
2. Begünstigung für Betriebsvermögen bei der ErbSt verfassungswidrig!
3. Steuererklärungsfristen für das Kalenderjahr 2014
4. Auslandsreisekosten 2015
------------------------------------------------------------------------------
5. Umsatztantiemen können steuerlich anerkannt werden
6. Verdeckte Gewinnausschüttungen bei Gewinntantiemen
7. Berücksichtigungszeitpunkt eines Auflösungsverlustes
8. Gewinne und Verluste bei einer Nachtragsliquidation
9. Keine Bilanzierungsflicht bei Einbringung und Realteilung
10. Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen eines Architekten
11. Wechselseitige Arbeitsverträge zwischen Ehegatten
12. Hausbesuche eines Arztes auf dem Weg zur Praxis
13. Moderatoren von Werbesendungen sind nicht freiberuflich tätig
------------------------------------------------------------------------------
14. Umsatzsteuersatz der Eintrittsgelder für ein Dorffest
15. Totalverlust von Buchführungsunterlagen
16. Verspätete Zuordnung eines gemischt genutzten Gebäudes
17. Infektionshygienische Leistungen einer "Hygienefachkraft"
18. Pflege von Sportanlagen kein begünstigter Zweckbetrieb!
------------------------------------------------------------------------------
19. Steuerfreie Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit
20. Doppelte Haushaltsführung in Wegverlegungsfällen
21. Stornokosten für eine Skifreizeit können Werbungskosten sein
22. Arbeitslohn bei Verzinsung von Genussrechten
------------------------------------------------------------------------------
23. Aufwendungen für ein Blockheizkraftwerk sind sofort abzugsfähig
24. Schönheitsreparaturen als anschaffungsnahe Herstellungskosten
25. Schuldzinsenabzug für den Erwerb eines Miteigentumsanteils
26. Veräußerung eines eigen genutzten Weinkellers
27. Keine Begünstigung für vermögensverwaltende GmbH & CoKG!
------------------------------------------------------------------------------
28. Bei Auslandsstudium kein Kindergeld?
29. Übermittlung der Einkommensteuererklärung per Fax ist wirksam!

Sonderfragen Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Weinbau
30. Abschreibung auf Kiesvorkommen
31. Verzicht auf Nießbrauch gegen Altenteilsleistungen
32. Verpächterwahlrecht bei Eigentumsbetrieb ohne Besatz
33. Liebhaberei bei einem Gartenbaubetrieb
34. Verkauf eines Anteils an einem Mähdrescher
35. Aktuelles zum Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft
36. Rückzahlung der Einspeisevergütung?

Auswirkungen des Corona-Virus auf unseren Geschäftsbetrieb.


Das Corona-Virus hat auch in Deutschland Einzug gehalten. Täglich ändert sich die Lage. Deutlich sichtbar werden nun jedoch die Auswirkungen und Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben und der Wirtschaft. Der Staat hat umfangreiche Hilfen für die Betroffenen zugesagt.

Auch wir tragen unseren Anteil daran, dass das Virus sich nicht weiter so massiv ausbreitet, um insbesondere unsere älteren und vorerkrankten Familienangehörigen, Mandanten, Freunde und Bekannten zu schützen. Dies kann zu Einschränkungen führen. So haben wir entsprechend Vorsorge betrieben, u.a. durch Möglichkeiten der Flexibilisierung der Arbeit, um die Geschäftsabläufe sicher zu stellen. Möglicherweise erledigen Mitarbeiter ihre Arbeit im Homeoffice und sind nicht direkt erreichbar. Vorrang haben dabei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mandanten..

Termine außerhalb unserer Niederlassung und direkte persönliche Beratungsgespräche können zur Zeit nur ausnahmsweise stattfinden. Wir stehen Ihnen aber gerne telefonisch oder im Rahmen von Videokonferenzen zur Verfügung. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien vom Corona-Virus verschont bleiben und Ihr Unternehmen ebenfalls unbeschadet bleibt. Wir versuchen, unseren Beitrag dazu zu leisten und bieten unsere Unterstützung in allen nun anstehenden steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen an, z.B. Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungsanträge, Anträge auf Kurzarbeitergeld und bei Überlegungen und Fragen zur mittelfristigen Liquiditätssicherung.

Zurück zur Homepage



Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
von 07:30 bis 13:30
und 14:00 bis 16:30
Freitag:
von 07:30 bis 13:30
oder nach Absprache

Terminanfrage unter:
(0561) 91 89 5 - 0