LUB

Steuerberatungsgesellschaft mbH

Inhalt LUB-Mandantenbrief
Nr. 09 2016 - Sept. 2016
                
1. Fristen und Termine
-------------------------------------------------------------------------------------------------
2. Anwendung der Erbschaft- und Schenkungsteuer ab Juli 2016
3. Unternehmereigenschaft juristischer Personen des öffentlichen Rechts: Optionsfrist beachten!
4. Maßnahmen zur Unterstützung der Unwetteropfer
5. Kein vorläufiger Rechtsschutz gegen die Festsetzung des Solidaritätszuschlags
-------------------------------------------------------------------------------------------------
6. Verpächterwahlrecht bei teilentgeltlicher Veräußerung
7. Keine Steuerbelastung bei gleitender Generationennachfolge
8. Ansparabschreibung nach Einbringung in Personengesellschaft
9. Garage eines Einfamilienhauses als gewillkürtes Betriebsvermögen weiterhin strittig
10. Gewinnrealisierung bei Fremdwährungsdarlehen
11. Entschädigungen für die Tätigkeit eines ehrenamtlichen Richters sind steuerpflichtig
12. Gewinnerzielungsabsicht Schreibservice
13. Studienaufwendungen als vorweggenommene Betriebsausgaben einer Skischule
14. Ansatz einer Entnahme für Kfz bei privater Nutzung unter 10 %
-------------------------------------------------------------------------------------------------
15. Umsatzsteuerliche Organschaft
16. Option zur Umsatzsteuer bei gemischt genutzten V+V Objekten
17. Parkplatznutzung von Hotelgästen unterliegt dem Regelsteuersatz
18. Ausfuhrnachweis für Fahrzeuge
-------------------------------------------------------------------------------------------------
19. Arbeitgeberzuschuss zur Zusatzkrankenversicherung kann steuerfreier Sachbezug sein
20. Kein Werbungskostenabzug für Zweitwohnung trotz beruflicher Veranlassung
21. Arbeitslohn bei verbilligtem Erwerb einer GmbH-Beteiligung
-------------------------------------------------------------------------------------------------
22. Kein Abzug von verteiltem Erhaltungsaufwand bei Schenkung
23. Erst-/ Zweitausbildung bei Aufnahme eines Studiums nach Berufstätigkeit
24. Kindergeld für im EU-Ausland lebende Elternteile
25. Keine Berücksichtigung einer Schmerzensgeldrente beim Kindergeld für ein behindertes Kind
-------------------------------------------------------------------------------------------------
26. Erbschaft eines Eigentumsanwartschaftsrechts an einem Familienheim nicht steuerbefreit
27. Festsetzung der Erbschaftsteuer für den Vorerbfall nach dem Tod des Vorerben
28. Abziehbarkeit eines verjährten Pflichtteilsanspruchs als Nachlassverbindlichkeit

Sonderfragen Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Weinbau
29. Ablösezahlungen zur Veräußerung von Grundstücken
30. Rücklage bei Erhöhung des Kaufpreiseses aus Grundstücksveräußerung möglich
31. Totalgewinnprognose im Forstbetrieb bei Betriebsübergabe  unter Nießbrauchsvorbehalt
32. Variable Altenteilsleistungen
33. Verkauf von alkoholischen Getränken



Auswirkungen des Corona-Virus auf unseren Geschäftsbetrieb.


Das Corona-Virus hat auch in Deutschland Einzug gehalten. Täglich ändert sich die Lage. Deutlich sichtbar werden nun jedoch die Auswirkungen und Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben und der Wirtschaft. Der Staat hat umfangreiche Hilfen für die Betroffenen zugesagt.

Auch wir tragen unseren Anteil daran, dass das Virus sich nicht weiter so massiv ausbreitet, um insbesondere unsere älteren und vorerkrankten Familienangehörigen, Mandanten, Freunde und Bekannten zu schützen. Dies kann zu Einschränkungen führen. So haben wir entsprechend Vorsorge betrieben, u.a. durch Möglichkeiten der Flexibilisierung der Arbeit, um die Geschäftsabläufe sicher zu stellen. Möglicherweise erledigen Mitarbeiter ihre Arbeit im Homeoffice und sind nicht direkt erreichbar. Vorrang haben dabei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mandanten..

Termine außerhalb unserer Niederlassung und direkte persönliche Beratungsgespräche können zur Zeit nur ausnahmsweise stattfinden. Wir stehen Ihnen aber gerne telefonisch oder im Rahmen von Videokonferenzen zur Verfügung. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien vom Corona-Virus verschont bleiben und Ihr Unternehmen ebenfalls unbeschadet bleibt. Wir versuchen, unseren Beitrag dazu zu leisten und bieten unsere Unterstützung in allen nun anstehenden steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen an, z.B. Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungsanträge, Anträge auf Kurzarbeitergeld und bei Überlegungen und Fragen zur mittelfristigen Liquiditätssicherung.

Zurück zur Homepage



Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
von 07:30 bis 13:30
und 14:00 bis 16:30
Freitag:
von 07:30 bis 13:30
oder nach Absprache

Terminanfrage unter:
(0561) 91 89 5 - 0