LUB

Steuerberatungsgesellschaft mbH
Wir informieren Sie jeden Monat kostenlos mit unserem Mandantenbrief über interessante Entscheidungen und Änderungen im Bereich Steuern, Wirtschaft und Recht.

Inhalt LUB-Mandantenbrief
Nr. 10 2017 - Okt. 2017
Fristen und Termine
Zahlungstermine für Sozialversicherungsbeiträge
Gestaltungsmöglichkeiten zum Kalenderjahresende
  • Tipps für Unternehmer
    Abschreibungen gezielt einsetzen
    Investitionsabzugsbetrag
    Bewertung des vorhandenen Vermögens
    Rücklagenbildung und -auflösung
    Rückstellungen
    Reparaturen durchführen
    Verlustausgleichsverbot bei Kommandit-Beteiligungen beachten
    Registrierkassen
    Schuldzinsenabzug sichern
    Thesaurierungsbegünstigung
    Elektrofahrzeuge
    Pauschalsteuer für Geschenke
  • Tipps für (gemeinnützige) Vereine
    Gemeinnützigkeit sichern
  • Tipps für Freiberufler
    Verlagerung von Einnahmen und Ausgaben
  • Tipps für Kapitalgesellschaften und ihre Gesellschafter
    Offenlegung des Jahresergebnisses vermeiden
    Vereinbarungen mit Gesellschaftern prüfen und steuerlich optimieren
    Gesellschafter-Darlehen: Verzinsung vereinbaren
  • Tipps für Arbeitnehmer
    Steuerklassenkombination
    Lohnsteuerliche Freibeträge beim Finanzamt beantragen
    Steuererklärungen für 2013 abgeben
  • Tipps für alle Steuerpflichtigen
    Abgeltungsteuer: Antrag auf Verlustbescheinigung bis 15. Dezember prüfen
    Abgeltungsteuersatz im Rahmen von Steuergestaltungen nutzen
    Verbilligte Vermietung: Höhe der Miete prüfen und ggf. anpassen
    Steuerabzüge für haushaltsnahe Dienstleistungen/Handwerkerleistungen optimieren
    Kinderbetreuungskosten: Höchstbeträge ausschöpfen
    Kindergeld: Erwerbstätigkeit im Auge behalten
    Gesundheitsvorsorge / besondere Belastungen
Unternehmer
Im Rahmen mehrerer Einkunftsarten genutztes Arbeitszimmer
Außergewöhnliche Belastungen
Scheidungskosten nicht mehr abziehbar
Landwirtschaft
Windkraft: Flächenpool bilden – professionell auftreten
Grunderwerbsteuer bei Windkraftanlage
Zusatzversorgung für Arbeitnehmer in der LuF



Auswirkungen des Corona-Virus auf unseren Geschäftsbetrieb.


Das Corona-Virus hat auch in Deutschland Einzug gehalten. Täglich ändert sich die Lage. Deutlich sichtbar werden nun jedoch die Auswirkungen und Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben und der Wirtschaft. Der Staat hat umfangreiche Hilfen für die Betroffenen zugesagt.

Auch wir tragen unseren Anteil daran, dass das Virus sich nicht weiter so massiv ausbreitet, um insbesondere unsere älteren und vorerkrankten Familienangehörigen, Mandanten, Freunde und Bekannten zu schützen. Dies kann zu Einschränkungen führen. So haben wir entsprechend Vorsorge betrieben, u.a. durch Möglichkeiten der Flexibilisierung der Arbeit, um die Geschäftsabläufe sicher zu stellen. Möglicherweise erledigen Mitarbeiter ihre Arbeit im Homeoffice und sind nicht direkt erreichbar. Vorrang haben dabei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mandanten..

Termine außerhalb unserer Niederlassung und direkte persönliche Beratungsgespräche können zur Zeit nur ausnahmsweise stattfinden. Wir stehen Ihnen aber gerne telefonisch oder im Rahmen von Videokonferenzen zur Verfügung. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien vom Corona-Virus verschont bleiben und Ihr Unternehmen ebenfalls unbeschadet bleibt. Wir versuchen, unseren Beitrag dazu zu leisten und bieten unsere Unterstützung in allen nun anstehenden steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen an, z.B. Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungsanträge, Anträge auf Kurzarbeitergeld und bei Überlegungen und Fragen zur mittelfristigen Liquiditätssicherung.

Zurück zur Homepage



Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
von 07:30 bis 13:30
und 14:00 bis 16:30
Freitag:
von 07:30 bis 13:30
oder nach Absprache

Terminanfrage unter:
(0561) 91 89 5 - 0