LUB

Steuerberatungsgesellschaft mbH
Wir informieren Sie jeden Monat kostenlos mit unserem Mandantenbrief über interessante Entscheidungen und Änderungen im Bereich Steuern, Wirtschaft und Recht.

Inhalt LUB-Mandantenbrief

Nr. 09 2019 - September 2019
Fristen und Termine
Steuerzahlungstermine im Juli
Steuerzahlungstermine im August
Zahlungstermine für Sozialversicherungsbeiträge
Aktuelle Hinweise
Was bringt das Jahressteuergesetz 2019?
Neu: Förderung des Mietwohnungsbaus
Entlastung von Familien und ehrenamtlich Tätigen
Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung bleibt bei 4,2 %
Unternehmer
Leasingsonderzahlungen bei Firmenfahrzeugen
Vergütungsvorschüsse nach der Insolvenzvergütungsverordnung
Beteiligung an Kapitalgesellschaft als Betriebsvermögen
Keine Tarifbegünstigung eines Aufgabegewinnes bei Realteilung
GmbH-Beteiligung bei einem Kommanditisten
Gewinn- und umsatzabhängige Kaufpreisforderungen
Aufwandsentschädigungen für Betreuerin steuerpflichtig
Arbeitnehmer
Ermäßigte Besteuerung von Überstunden-Vergütungen
Bußgeldübernahme führt zu Arbeitslohn
Vermietung und Verpachtung
Keine Anerkennung eines Mietvertrages unter Lebensgefährten
Kinder
Rückforderung von Kindergeld trotz Auszahlung bei Dritten
Stundung einer Kindergeldrückforderung
Umsatzsteuer
Verkauf eines Miteigentumsanteils
Vorsteuerabzug beim Ausbau öffentlicher Straßen?
Abmahnungen bei Urheberrechtsverletzungen
Sonstiges
Grunderwerbsteuer einer Anteilsvereinigung bei Rückerwerb
Vorläufigkeitsvermerk bei der Besteuerung von Leibrenten
Zustellungszeitpunkt bei privatem Postdienstleister
Keine Klage allein durch einfache E-Mail an Kindergeldkasse
Landwirtschaft
Beteiligung einer Gütergemeinschaft an einer Tierhaltungskooperation
Sand- und Kiesabbauflächen als landwirtschaftliches Vermögen
Historische Prüfung zur Feststellung von Betriebsvermögen
Schätzung unbarer Altenteilsleistungen
Betriebsvermögenseigenschaft erbbaubelasteter Grundstücke
Jagdverpachtung durch eine Hauberggenossenschaft


Auswirkungen des Corona-Virus auf unseren Geschäftsbetrieb.


Das Corona-Virus hat auch in Deutschland Einzug gehalten. Täglich ändert sich die Lage. Deutlich sichtbar werden nun jedoch die Auswirkungen und Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben und der Wirtschaft. Der Staat hat umfangreiche Hilfen für die Betroffenen zugesagt.

Auch wir tragen unseren Anteil daran, dass das Virus sich nicht weiter so massiv ausbreitet, um insbesondere unsere älteren und vorerkrankten Familienangehörigen, Mandanten, Freunde und Bekannten zu schützen. Dies kann zu Einschränkungen führen. So haben wir entsprechend Vorsorge betrieben, u.a. durch Möglichkeiten der Flexibilisierung der Arbeit, um die Geschäftsabläufe sicher zu stellen. Möglicherweise erledigen Mitarbeiter ihre Arbeit im Homeoffice und sind nicht direkt erreichbar. Vorrang haben dabei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mandanten..

Termine außerhalb unserer Niederlassung und direkte persönliche Beratungsgespräche können zur Zeit nur ausnahmsweise stattfinden. Wir stehen Ihnen aber gerne telefonisch oder im Rahmen von Videokonferenzen zur Verfügung. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien vom Corona-Virus verschont bleiben und Ihr Unternehmen ebenfalls unbeschadet bleibt. Wir versuchen, unseren Beitrag dazu zu leisten und bieten unsere Unterstützung in allen nun anstehenden steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen an, z.B. Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungsanträge, Anträge auf Kurzarbeitergeld und bei Überlegungen und Fragen zur mittelfristigen Liquiditätssicherung.

Zurück zur Homepage



Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
von 07:30 bis 13:30
und 14:00 bis 16:30
Freitag:
von 07:30 bis 13:30
oder nach Absprache

Terminanfrage unter:
(0561) 91 89 5 - 0